Haarpigmentierung: Methoden und Ablauf | BioHairClinic

Haarpigmentierung

Die Haarpigmentierung in Istanbul

Alles was Sie über Haarpigmentierung wissen müssen

Wenn Sie unter immer lichter werdendem Haar oder kahlen Stellen leiden, haben Sie die Qual der Wahl. Ihnen stehen viele Behandlungsmöglichkeiten offen. Neben besonderen Pflegemitteln gibt es die Haartransplantation und die Haarpigmentierung. Letzteres kann eine gute Alternative zu einer Haartransplantation sein. Erfahren Sie mehr, ob die Kopfhautpigmentierung etwas für Sie ist und was sich hinter dem Begriff verbirgt.

 

Haarpigmentierung

Was ist die Haarpigmentierung?

Bei diesem Eingriff werden Pigmente unter die Haut gestochen, wie bei einem Tattoo oder Permanent-Make-up. Der Unterschied bei der Mikro-Kopfhaut-Pigmentierung liegt darin, dass die Farben nur 0,6 bis 1,2 Millimeter in die Haut implantiert werden. Die Farben, die verwendet werden, bestehen aus hypoallergenen, biologischen Stoffen (frei von Schwermetallen). Das bedeutet für Sie, dass die Pigmente nicht giftig auf Ihren Körper wirken. Zudem lösen sie auch keine Allergien aus. Auch die Technik bei der Haarpigmentierung ist ganz anders, als bei der Tätowierung. Die Narben sind viel feiner, als bei einer herkömmlichen Tätowierung.

Ist eine Haarpigmentierung das richtige für mich?

Ob eine Mikro-Haar-Pigmentierung wirklich das richtige für Sie ist, lässt sich am besten im kostenlosen Beratungsgespräch herausfinden. Die Haarpigmentierung Erfahrung zeigt, dass Sie bei diesen Arten des Haarausfalls gute Ergebnisse erzielt:

  • Geheimratsecken
  • Diffuser Haarausfall
  • Lichtes & dünnes Haar
  • Kreisrunder Haarausfall
  • Stirnglatze
  • Hinterhaupts-Glatze
  • Haarausfall bei und nach Chemotherapie
  • Narben im Kopfbereich
  • Trichotillomanie (kahle Stellen durch Ausreißen der Haare)

Wenn Sie lange Haaren haben, müssen Sie nicht auf eine Haarpigmentierung verzichten. Sie verbessert auch hier die Optik der lichten Stellen, an denen die Kopfhaut durchschimmert.

Eine Mikro-Haar-Pigmentierung kann auch zusätzlich zu einer Haartransplantation eingesetzt werden. Zum Beispiel um den Spenderbereich der Grafts optisch aufzufüllen.

Wie läuft die Mikro-Haar-Pigmentierung ab?

Wenn das Angebot der Haarpigmentierung für Sie spannend ist, kommt es zu einem telefonischen oder persönlichen Beratungstermin. Dort bespricht man mit Ihnen welche Wünsche und Vorstellungen Sie haben. Anschließend wird mit Ihnen besprochen, ob die Haarpigmentierung die richtige Vorgehensweise für Sie ist. Der Berater gibt Ihnen noch genauere Informationen zum Eingriff. Nach diesem Gespräch erfolgt die Terminabsprache zum Eingriff.

Weitere Fragen zur Haarpigmentierung?

Unsere Experten warten auf Ihre Kontaktaufnahme um sie zu beraten.  Worauf warten Sie noch? Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Die Schritte zur Haarpigmentierung

  • Festlegen, wie das Ergebnis aussehen soll
  • Festlegung der Farben und Technik der Pigmentierung
  • Reinigung der Stelle, die behandelt wird
  • Vorzeichnen der Haarlinie
  • Absprache, ob Sie mit dem Vorgezeichneten zufrieden sind
  • Auftragen einer betäubenden Creme je nach Wunsch
  • Durchführung der Haarpigmentierung
  • Auftragen einer beruhigenden Salbe am Ende der Haarpigmentierung
  • Informationen und Pflegetipps für Zuhause

24 Stunden vor der Behandlung sollten Sie auf Alkohol, blutverdünnende Medikamente und andere Rauschmittel verzichten. Sie können das Blut verdünnen, was zu Blutungen während der Haarpigmentierung führen kann.

Die erste Sitzung dauert im Schnitt 2 bis 4 Stunden. Danach erfolgen nochmal 1–2 Sitzungen, die nicht so lange dauern. Während der Behandlung sitzen Sie auf einem bequen Stuhl. Die Haarpigmentierung ist in der Regel nicht schmerzhaft.

Nach dem Eingriff sind die Ergebnisse sofort zu sehen. Nachdem die Rötungen verschwinden, ist nicht zu erkennen, dass eine Haarpigmentierung vorgenommen wurde. Selbst bei genauem Hinsehen ist der Unterschied zum normalen Haar nicht zu sehen.

Es handelt sich bei der Mikro-Haar-Pigmentierung nicht um eine richtige Tätowierung. Aus diesem Grund verblassen die Pigmente nach 3 bis 6 Jahren. Danach ist eine Auffrischung nötig, wenn Sie weiterhin ein gutes Ergebnis sehen möchten. Aber man kann jeder Zeit eine Auffrischung für eine sehr geringe Aufwandsentschädigung machen.

Die Haarpigmentierung Erfahrung zeigt, dass sie zeitsparender und günstiger ist als eine Haartransplantation.

Welche Techniken werden zur Haarpigmentierung eingesetzt?

Es können verschiedene Techniken angewendet werden. Die Entscheidung, welche verwendet wird, hängt von 2 Faktoren ab: Ihrem aktuellen Ist-Zustand und dem Ergebnis, das Sie sich wünschen.

Die Dot-Technik wird zum Auffüllen von Glatzen eingesetzt. Hier werden kleinste Punkte tätowiert. Diese Punkte führen zu einer optischen Fülle der Haare. Bei der Kommatechnik werden feine Härchen aufgezeichnet. Das verdichtet das lichte Haar optisch. Bei der Mischtechnik oder Camouflage Technik werden Schatten zur Kopfhautpigmentierung eingesetzt.

Ungeklärte Fragen?

Fragen kostet nichts. Die Beratung und die professionelle Haaranalyse auch nicht. Worauf warten Sie noch? Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Erfolgreiche Haarpigmentierung – und dann?

Bei der Haarpigmentierung handelt es sich zwar nicht um eine Tätowierung oder chirurgischen Eingriff. Dennoch sollten danach einige Richtlinien beachtet werden. Das sorgt dafür, dass Sie noch lange Zeit Freude am Ergebnis haben.

  • 7 Tage keine direkte Sonneneinstrahlung
  • 7 Tage keine Solariumbesuche
  • 1 Woche kein Sport oder andere schweißtreibenden Aktivitäten
  • Saunabesuche 2 Wochen lang vermeiden
  • Schwimmbäder meiden in den ersten 14 Tagen
  • 3 Tage die Haare nicht waschen
  • Bis zum ersten Waschvorgang keine Stylingprodukte wie Haargel oder Haarspray
  • Die ersten 7 bis 14 Tage die Haare nicht färben
  • Den Kopf möglichst nicht bedecken

Die Pigmente werden nur oberflächlich in die Haut gestochen. Nach dem Eingriff entstehen deshalb keine Wunden oder Narben. Trotzdem ist es empfehlenswert, nach der Haarpigmentierung auf eine saubere und staubfreie Umgebung zu achten.

Die Haltbarkeit der Pigmente verlängert sich, wenn Sie eine Sonnenschutzcreme mit mindestens LSF 20 verwenden. Sonnenlicht bleicht die verwendeten Pigmente frühzeitig aus. Sonnencreme verkleinert diesen Einfluss und verlängert so die Haltbarkeit der Pigmente. Sie haben länger Freude an dem Ergebnis.

Haarpigmentierung – eine Alternative zur Haartransplantation

Die Mikro-Haar-Pigmentierung wird bei vielen Arten von Haarausfall erfolgreich eingesetzt. Sie verbessert die Optik, in dem die Kopfhaut pigmentiert wird. Das Haar wirkt fülliger, als es tatsächlich ist. Die Pigmente sind selbst bei naher Betrachtung nicht vom eigentlichen Haar zu unterscheiden. Außerdem ist man sofort nach der Haarpigmentierung gesellschaftsfähig.

Die Haarpigmentierung kann eine sehr gute Alternative für Sie sein. Vor allem wenn Sie erstmal auf einen operativen Eingriff, wie die Haartransplantation, verzichten wollen. Oder auch wenn Sie erstmal nicht weit wegfahren wollen, um ein optisch volleres Haar zu bekommen.

Kostenlose Beratung von Experten

Verbinden Sie sich direkt mit unserem Berater!

Melden Sie sich über WhatsApp