UPDATE ZU COVID-19 REGELUNGEN: Unsere Sicherheits- und Hygienebestimmungen

Mehr erfahren
Seite wählen

Ablauf der Haartransplantation in der Türkei während Corona

Die Corona-Krise hat zu Einschränkungen im täglichen Leben geführt. Auch Reisen sind hiervon betroffen. Dementsprechend fragen sich viele Patienten, ob eine Haartransplantation in der Türkei während Corona möglich ist und welche Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden.

Anhand des Erfahrungsberichts unseres Patienten Osman erfahren Sie, wie die Bio Hair Clinic, in Zeiten der Pandemie einen sicheren Ablauf der Haarverpflanzung garantiert und welche Hygienemaßnahmen getroffen werden.

Hafen von Istanbul

Warum ich mich für eine Haartransplantation in der Türkei während Corona entschieden habe

„Haarausfall ist ein Thema, mit dem ich mich schon seit meinen frühen Teenagerjahren auseinandersetzen muss“

Ich heiße Osman, bin 24 Jahre alt und leide bereits seit mehreren Jahren an Haarschwund. Mitte Oktober habe ich mich dazu entschlossen, in der Bio Hair Clinic eine Haartransplantation in der Türkei zu Corona-Zeiten durchführen zu lassen.

Nach längeren Überlegungen und tiefgründiger Recherche habe ich mich für die Bio Hair Clinic in Istanbul entschieden. Hierbei spielten neben den vielen positiven Erfahrungsberichten anderer Patienten auch die jahrelange Expertise von Dr. Ibrahim und seinem Team eine große Rolle.

In Zeiten der COVID-19 Pandemie stellte ich mir natürlich die Frage, ob die Behandlung überhaupt durchführbar ist und welche Sicherheitsvorkehrungen vor Ort getroffen werden.

Um zukünftigen Patienten einen genauen Einblick in die Hygienemaßnahmen und den Ablauf der Behandlung geben zu können, möchte ich meine Erfahrungen teilen und Informationen aus erster Hand.

Wie habe ich mich auf die Haartransplantation in der Türkei während Corona vorbereitet?

Vor der Abreise in die Türkei musste ich mich erst einmal über den Ablauf und den damit verbundenen Reisevorkehrungen auseinandersetzen. Hierbei kommt es nicht nur darauf an, dass alle gesundheitlichen Bedenken aus dem Weg geräumt werden, sondern auch bestimmte Reisebeschränkungen sollten im Vorfeld geprüft werden. Wichtige Informationen habe ich auf der Seite des Auswärtigen Amtes gefunden.

Seit dem 11. Juni 2020 wurde das Einreiseverbot für deutsche Staatsangehörige in die Türkei aufgehoben, sodass eine Einreise kein Problem darstellte. Ein verpflichtender PCR-Test wird bei Abreise von türkischer Seite durchgeführt und ist laut dem Robert-Koch-Institut mittlerweile auch in Deutschland anerkannt. Dieser sollte nicht älter als 48 Stunden sein.

Flugzeug am Flughafen mit Sonnenuntergang im Hintergrund

Das Buchen des Fluges

Beim Buchen meines Fluges für die Haarverpflanzung in der Türkei während Corona habe ich mich für Turkish Airlines entschieden. Die Fluggesellschaft genießt einen sehr guten Ruf und fliegt täglich von Berlin-Tegel direkt nach Istanbul. Die Online-Buchung verlief problemlos, wobei ich zusätzlich noch eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen habe. Diese hätte es mir ermöglicht meine Reise zu stornieren, sofern ein Einreiseverbot eingetreten wäre.

Wie erfolgt die Abreise nach Istanbul?

Was mir persönlich bei der Abreise aufgefallen ist, dass die Anzahl der Reisenden deutlich geringer war als normalerweise. Das reduziert das Infektionsrisiko und machte die Reise sogar komfortabler.

Um mich darüber zu informieren, wie viele Infizierte mit Covid-19 es gegenwärtig in der Türkei gibt, habe ich mich über die digitale Anzeigetafel auf der Webseite von tagesschau.de informiert.

Weiterhin habe ich mich über die Webseiten der Flughäfen und von der Fluggesellschaft Turkish Airlines, mit welcher ich geflogen bin, über die Sicherheitsvorkehrungen erkundet, die ich auf dem Flughafen beachten muss.

Die Flughäfen und Fluggesellschaften haben streng auf die Einhaltung der Hygienevorschriften geachtet, um die Passagiere vor Infektionen zu schützen. Schilder bezüglich des einzuhaltenden Sicherheitsabstands und zur Maskenpflicht findet man in regelmäßigen Abständen.

Der Check-In Bereich von Turkish Airlines am Flughafen

Was muss vor dem Abflug beachtet werden?

Es wird empfohlen sich bereits 2,5 Stunden vor dem Abflug am Flughafen einzufinden. Diese Zeit habe ich auch aufgrund der zahlreichen Vorkehrungen, welche zum Schutz der Passagiere dienten, auch benötigt.

Es finden sich überall Warnhinweise. So ist es mir nicht schwergefallen, die Vorschriften zum Schutz bei der Haartransplantation in der Türkei während Corona einzuhalten. Die Warnhinweise informierten über:

  • Maskenpflicht auf dem gesamten Flughafen
  • Abstandsregeln
  • spezielle Bestimmungen beim Check-in

Auf dem gesamten Flughafen herrscht strenge Maskenpflicht. Das Flughafenpersonal kontrolliert, ob die Sicherheitsregeln von allen Menschen eingehalten werden. Weiterhin stehen überall Desinfektionsspender, sodass das Desinfizieren der Hände gar nicht vergessen werden kann.

Maskenpflicht während des gesamten Fluges

Beim Flug zur Haarverpflanzung in die Türkei während Corona kommt es auf die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften an. Während der gesamten Luftreise mussten wir eine Maske tragen. Diese durften wir lediglich zum Essen und Trinken abnehmen. Wasser konnte man bestellen und zum Essen wurden sogenannte „Care Packages“ für die Passagiere bereitgestellt.

Im Flugzeug wurde uns dann ein Corona-Formular ausgehändigt. Dabei sollten wir Fragen beantworten, wie z.B. in welchen Ländern ich mich in den letzten 14 Tagen aufgehalten hatte. Hiermit lässt sich dann der Ansteckungszyklus zurückverfolgen, sollte man positiv auf COVID-19 getestet werden.

Weiterhin wurden Angaben zur eigenen Person und der Telefonnummer gemacht. Nach einiger Zeit haben die Flugbegleiter das Formular wieder eingesammelt.

Junger Mann in Istanbul vor seiner Haartransplantation in der Türkei während Corona

Ankunft in Istanbul

In der Türkei sind die Sicherheitsvorkehrungen und die Hygienestandards strenger als in Deutschland. Sofort als wir alle aus dem Flugzeug ausgestiegen sind, säuberte ein Reinigungsteam die Maschine.

Auch in dem Flughafen in Istanbul befanden sich Warnhinweise sowie Spender für Desinfektionsmittel. In der Türkei gilt die Maskenpflicht überall – egal ob in geschlossenen Gebäuden oder auf offener Straße.

Sobald die Maske nicht komplett die Nase und den Mund bedeckt hatte, wurde man direkt vom Flughafenpersonal in Istanbul ermahnt.

Auch wird die Körpertemperatur eines jeden einzelnen Passagiers gemessen, welche unter 37,5 Grad Celsius sein muss. Wenn dies nicht der Fall ist, wird vor Ort ein Corona-Schnelltest durchgeführt. Nur wenn dieser negativ ist, darf man den Flughafen verlassen.

Bei der Passkontrolle und bei der Gepäckabholung mussten die Sicherheitsvorschriften beachtet werden und ein Sicherheitsabstand von mindestens zwei Metern eingehalten werden.

VIP-Shuttle Service

Auch bei der Reise zur Haartransplantation in die Türkei während Corona wartete beim Flughafeneingang ein persönlicher Fahrer, der eine Maske trug. Er wartete nicht im Flughafen, da in der Türkei, im Gegensatz zu Deutschland, das Betreten des Flughafens nur mit gültigem Flugticket möglich ist.

Er verzichtete auf einen Händedruck und begrüßte mich stattdessen mit einer Verbeugung. Er achtete dabei auch auf den Sicherheitsabstand. Zu meiner eigenen Sicherheit war ich sogar der einzige Fahrgast im Fahrzeug.

Mann steht vor der Klinik für die Haartransplantation in der Türkei während Corona

Die Sicherheitsmaßnahmen in der Klinik

Der persönlicher Fahrer hat mich vom Flughafen direkt in die Klinik gebracht, in der die Haarverpflanzung in der Türkei zu Corona Zeiten durchgeführt wird. Auch hier gibt es die Maskenpflicht und die Abstandsregeln mussten beachtet werden.

Zusätzlich trug das Klinikpersonal nicht nur Masken, sondern auch medizinische Handschuhe. Um eine Ausbreitung von Corona zu verhindern, hatte die türkische Regierung umfangreiche Sicherheits- und Hygienemaßnahmen beschlossen. Selbstverständlich hält sich auch die die Bio Hair streng an diese Regeln.

Direkt beim Betreten des Gebäudes ist mir aufgefallen, wie viel Wert auf die Hygienebestimmungen gelegt wird. Desinfektionsspender und Warnhinweise bezüglich des Sicherheitsabstands waren überall zu finden.

Maskenpflicht

Für die Haartransplantation in der Türkei bei Corona gilt die Maskenpflicht selbstverständlich auch in der Klinik. Warnschilder weisen einen hierauf hin. Die Maske muss Mund und Nase komplett bedecken. Bereits im Eingangsbereich der Klinik befinden sich Kameras, die überwachen, ob die Patienten sich an die Regelung halten.

Vergisst man eine Maske zu tragen oder ist jene nicht richtig positioniert, wird man über Lautsprecher darauf hingewiesen, die Maske richtig zu positionieren.

Messung der Körpertemperatur

In der Klinik wurde auch meine Körpertemperatur gemessen. Der Vorteil war, dass ich gar nichts davon mitbekommen hatte, da der Vorgang berührungslos über Wärmebildkameras erfolgt. Die hochmodernen Messgeräte schaffen Vertrauen für die Haarverpflanzung in der Türkei während Corona.

Befindet sich die Körpertemperatur nicht im Normbereich, werden die Ärzte umgehend darüber informiert. Die Haartransplantation in der Türkei während Corona kann dann zur Sicherheit nicht stattfinden. So werden Infektionen mit Covid-19 gezielt vermieden.

Wie erfolgt die Desinfektion in der Klinik?

In der Bio Hair Clinic befinden sich in regelmäßigen Abständen Ständer mit Desinfektionsmittel. So konnte ich gar nicht vergessen, meine Hände zu desinfizieren.

Um Infektionen zu vermeiden, hatte ich den Desinfektionsmittelspender nicht mit der Hand, sondern mit dem Ellenbogen betätigt und eine Hand unter den Spender gehalten.

Für eine akkurate Säuberung der Hände reichen drei Milliliter Desinfektionsmittel aus. Meine Hände hatte ich ca. 30 Sekunden lang desinfiziert und auf folgende Regionen geachtet:

  • Handinnenfläche und Handrücken
  • Fingerzwischenräume
  • Handgelenke
  • Fingernägel

Nur wenn die Desinfektion intensiv vorgenommen wird, kann man sich sicher sein, dass alle Keime abgetötet werden.

In der Klinik für die Haartransplantation in der Türkei während Corona stehen Desinfektionsmittel bereit

Einhaltung des Mindestabstandes

In der Bio Hair Clinic muss überall der Mindestabstand eingehalten werden. Neben den Warnschildern, die in regelmäßigen Abständen aufgestellt waren, befanden sich in der gesamten Klinik Markierungen. Sie sorgten dafür, dass die entsprechenden Abstände eingehalten wurden.

Die Bewegungsfreiheit war dabei geringfügig eingeschränkt. Dieser Sicherheitsabstand gilt zu anderen Patienten, aber auch zum Klinikpersonal. Nur dem Personal, das mich bei der Haarverpflanzung in der Türkei während Corona behandelte, ist ein näherer Abstand zu den Patienten gestattet.

Komplette Reinigung der Behandlungszimmer

Beim Betreten der Behandlungszimmer für die Haartransplantation in der Türkei während Corona ist mir sofort aufgefallen, dass großer Wert auf die Einhaltung der Hygienebestimmungen gelegt wird.

Die Zimmer werden von einem speziell geschulten Reinigungspersonal direkt vor und nach jeder Behandlung tiefengründlich desinfiziert. Hierbei kommen modernste Geräte zum Einsatz, die dafür sorgen, dass alles in den Zimmern absolut steril ist und auch schwer zugängliche Bereiche gründlich gereinigt werden.

Alle Behandlungsräume wurden zwölf Stunden vor dem Eingriff umfassend und sorgfältig desinfiziert. Somit habe ich mich, während der gesamten Zeit der in der Klinik sicher und wohlgefühlt.

 Reinigungsteam reinigt Klinik mit speziellen Geräten

Warum gibt es ultraviolettes Licht in den Operationsräumen

Beim Betreten der Zimmer für meine Haartransplantation in der Türkei während Corona ist mir besonders das ultraviolette Licht in den Behandlungszimmern aufgefallen. Genauso wie Sonnenlicht wirkt die UV-Strahlung desinfizierend und tötet Mikroorganismen ab.

Die spezielle Lampe erzeugt Wärme, um Viren und Bakterien abzutöten. So ist gewährleistet, dass das Behandlungszimmer immer sauber und hygienisch einwandfrei ist.

Das ultraviolette Licht hat den Vorteil, dass es nicht nur Oberflächen desinfiziert. Auch die Luft und sogar Wasser lassen sich auf diese Weise desinfizieren. Krankheitserreger haben keine Chance, sich zu verbreiten. So konnte ich mir immer sicher sein, dass die Patientenzimmer stets sauber waren.

Wie sieht die Situation im Hotel aus?

Bei meiner Haarverpflanzung in der Türkei zu Corona Zeiten war ich im World Point Reis Inn Hotel untergebracht. Auch hier wurden die Hygienevorschriften streng eingehalten. Um die Sicherheit für die Patienten zu gewährleisten, achteten die Hotelbetreiber auf die Abstandsregeln und strenge Sicherheitsvorkehrungen.

Im Gebäude wurde mit Warnschildern auf die Abstandsregeln und die Maskenpflicht hingewiesen. Alle Zimmer werden vor dem Besuch gründlich desinfiziert und durchgelüftet. Auch besteht ein Zeitabstand von mindestens 24 Stunden bevor die Räume wieder für weitere Touristen freigegeben werden.

Mitarbeiterin stehend im Hotel vor einem Coronaschutz an der Rezeption

Was muss bei der Ankunft im Hotel beachtet werden?

Das Hotel konnte nur über den Haupteingang betreten werden. Beim ersten Mal wurde sogar eine Sicherheitskontrolle durchgeführt. Dabei wurde mein Gepäck gründlich untersucht, ob keine illegalen Substanzen oder Gerätschaften mitgeführt wurden.

Um eine Ausbreitung von Corona und anderen Erkrankungen zu verhindern, wurden meine Gepäckstücke gleich bei der Ankunft im Hotel desinfiziert. Das erfolgte noch vor dem Check-in. Auch meine Körpertemperatur wurde bei der Ankunft im Hotel gemessen, um sicher zu gehen, dass ich nicht an COVID-19 erkrankt bin. Die Temperaturmessungen werden mit kontaktlosen Fieberthermometern, aber auch mit Wärmebildkameras gemessen.

Der Check-in im Hotel erfolgte völlig normal. Ich wurde allerdings gefragt, an welchen Orten ich mich in den letzten 14 Tagen vor meiner Ankunft aufgehalten hatte. Das ist aber nur eine reine Vorsichtsmaßnahme, die in der Türkei mittlerweile vorgeschrieben ist.

Wie sehen die Zimmer im Hotel aus?

In regelmäßigen Abständen werden die Zimmer im Hotel desinfiziert. Wie bereits erwähnt werden die Zimmer zusätzlich auch regelmäßig gelüftet. So wird verhindert, dass sich bei der Haartransplantation in der Türkei während Corona Krankheitserreger jeglicher Art ausbreiten können.

Als Hotelgast konnte ich auf die strenge Einhaltung der Hygieneregeln vertrauen und mich dadurch rundum wohlfühlen. Im Zimmer lag bereits ein komplettes Hygiene-Set für mich bereit. Es bestand aus Mundschutz und Desinfektionsmittel. Eine nette, aber auch notwendige Geste des Hotels, damit alle Besucher bestens vor COVID-19 geschützt bleiben.

Schutzmasken auf einem Tisch im Hotelzimmer

Das Essen im Hotel

Im Hotelrestaurant musste ich die Abstandsregeln beachten. Ich konnte das Essen im Speisesaal einnehmen, jedoch hätte ich es mir auch auf dem Zimmer servieren lassen können. Ein Frühstücksbuffet gab es während der Corona-Krise nicht, da man vermeiden möchte, dass sich eine große Menschenmenge am Buffet nebeneinanderreiht.

Gibt es Veränderungen für den Ablauf der Haarbehandlung?

Bei meiner Haartransplantation in der Türkei während Corona konnte ich keine Einschränkungen feststellen. Der Ablauf hat sich kaum verändert. Allerdings gelten während der Pandemie strengere Hygienemaßnahmen in der Klinik. Vor der Eigenhaarverpflanzung musste ich in der Klinik auch einen Corona-Test machen, der für 48 Stunden lang gültig ist.

Bereits nach wenigen Stunden lag mir das Ergebnis des Tests vor. Ich musste nicht lange auf das Resultat warten und konnte anschließend meine Heimreise beruhigt antreten.

Im Gegensatz zur Eigenhaarverpflanzung vor der Krise werden jetzt bei der Haartransplantation in der Türkei während Corona mehr Einwegmaterialien verwendet. Die Qualität des Eingriffs leidet jedoch nicht darunter. Alle verwendeten Utensilien wurden sorgfältig desinfiziert.

Nahaufnahme vom Spenderbereich während der Haartransplantation in der Türkei während Corona
Aufnahme vom Oberkopf eines männlichen Patienten nach der Haartransplantation zu Corona Zeiten

Was ist bei der Nachuntersuchung und Rückreise zu beachten?

Nach der Haarverpflanzung in der Türkei zu Corona Zeiten erfolgt die Nachuntersuchung. Dr. Ibrahim und sein erfahrenes Team führten am Tag nach dem Eingriff ein Gespräch mit mir. Hierzu wurde meine Kopfhaut untersucht und es bestanden keine Bedenken, da die Heilung so wie erwartet verlief.

Danach informierte mich Dr. Ibrahim über den weiteren Verlauf der Heilung und die zukünftige Vorgehensweise. Ich erhielt noch Medikamente und Pflegeprodukte, die ich in der Nachsorgephase anwenden soll.

Anschließend brachte mich der persönliche Fahrer unter Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen wieder zum Flughafen Istanbul.

Der Abflug

Die Sicherheitsbestimmungen am Flughafen Istanbul unterschieden sich etwas von denen in Deutschland. Vor der Abreise muss der hier bereits erwähnte PCR-Test am Flughafen vorgelegt werden. Gültigkeit hat er nur wenn er nicht älter als 48 Stunden ist.

Um diesen musste ich mich aber nicht selbst kümmern, da die Testung bereits am Tag der OP in der Klinik durchgeführt wurde. Die Bio Hair Clinic orientiert sich hierbei an den Reisedaten der Patienten, sodass PCR-Test und Abflug nicht zu weit auseinanderliegen.

Am Flughafen musste ich diesen insgesamt vier Mal, mit meinem Reisepass und Flugticket, vorlegen. Als erstes beim Check-in, danach bei der Sicherheitskontrolle, anschließend bei meinem Gate und zuletzt noch einmal im Flugzeug. Nach dem Betreten des Gates wurde zusätzlich noch einmal meine Körpertemperatur gemessen.

Junger Mann vor dem Flughafen in Istanbul nach der Haarbehandlung

Fazit: Hohe Hygienestandards bei der Haartransplantation in der Türkei während der Corona-Pandemie

Bei der Haartransplantation in der Türkei während Corona konnte ich feststellen, dass viele neue Hygienestandards und Sicherheitsvorkehrungen in Kraft getreten sind.

Alles beginnt bereits auf dem Flughafen, wo Maskenpflicht besteht und die Abstandsregeln eingehalten werden müssen. Der Flug war sehr angenehm, da sich weniger Passagiere als vor der Krise an Bord befanden.

Der persönliche Fahrer vom VIP-Shuttle holte mich vom Flughafen ab und brachte mich in die Bio Hair Clinic. Einschränkungen oder Veränderungen gab es bei der Haarverpflanzung in der Türkei während Corona kaum. Allerdings wurde in der Klinik strengstens auf die Einhaltung der Hygienevorschriften geachtet.

Die Behandlungsräume und Patientenzimmer werden gründlich gereinigt und desinfiziert. Die Ärzte verwendeten für den Eingriff vermehrt Einwegmaterialien.

Sowohl auf den Straßen Istanbuls als auch in der Klinik hat sich jeder an die Maskenpflicht gehalten. Die türkische Regierung hat alles dafür getan, dass sich das Covid-19-Virus nicht ausbreiten kann. Deswegen habe ich mich während meiner Reise für die Haartransplantation in der Türkei zu Corona Zeiten absolut sicher gefühlt.

Betroffene von Haarschwund, die über eine professionelle Haarbehandlung während der aktuellen Pandemie nachdenken, können jene bei der Bio Hair Clinic in Istanbul bedenkenlos durchführen lassen.