Seite wählen
AC-Therapie gegen Haarausfall

AC-Therapie gegen Haarausfall – Entspannung für die Kopfhaut?

Die Ursachen von Haarschwund können vielfältig sein. Wird das Problem durch Spannungen verursacht, zeigt es sich mit einem ähnlichen Erscheinungsbild wie der erblich bedingte Haarausfall. Zur Behandlung kann die AC-Therapie gegen Haarausfall angewendet werden. Hierbei wird ein Muskelrelaxans in die Kopfhaut gespritzt. Wie die AC-Therapie Haarausfall Erfahrungen zeigen, können die Haare in einigen Fällen nachwachsen. Doch wie funktioniert die Behandlung? Und welche Alternativen können Betroffenen geboten werden?

Die Besonderheiten der AC Therapie gegen Haarausfall

Haarschwund kann durch Spannungen verursacht werden. Leiden Sie unter Stress oder sind Sie beruflich stark unter Druck, kann es zu Verspannungen der Kopfhaut kommen, sodass ein ebensolcher Haarausfall auftreten kann. Er macht sich vor allem an den Schläfen und im Stirnbereich bemerkbar. Die Kopfhaut kann kribbeln oder brennen. Es kann zu einem Haarschmerz kommen.

Die Kopfhaut wird nicht genügend durchblutet, da die Blutgefäße durch die Verspannung nicht mehr durchgängig sind. In der Folge werden die Haarfollikel nicht genügend mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt. Das macht sie anfällig gegen Dihydrotestosteron, das auch für einen erblich bedingten Haarausfall verantwortlich ist. Die Haare fallen im Stirnbereich, an den Geheimratsecken und am Oberkopf aus. Dieser Spannungshaarausfall wird als Alopecia Contentionalis bezeichnet.

Bei der AC-Therapie gegen Haarausfall wird die Kopfhaut mit einem Muskelrelaxans entspannt, sodass sie besser durchblutet wird. Bevor die Behandlung durchgeführt werden kann, muss der Haarexperte mit einer Untersuchung feststellen, ob ein Spannungshaarausfall überhaupt vorliegt.

Wie die AC-Therapie erfolgt

Um festzustellen, ob Sie unter einer Alopecia Contentionalis leiden, muss der Spezialist eine ElektroMyoGraphie (EMG) zur Untersuchung anwenden. Somit wird festgestellt, um welche Art von Ausfall es sich handelt. Er kann die AC-Therapie gegen Haarausfall anwenden, wenn ein Spannungshaarausfall vorliegt.

An die betroffenen Stellen spritzt Ihnen der Arzt zur Entspannung der Kopfhautmuskeln ein Muskelrelaxans. Wie die AC-Therapie Haarausfall Erfahrungen zeigen, wird die Kopfhaut schon nach kurzer Zeit entspannt. Sie wird wieder besser durchblutet, was zu einer besseren Nährstoffversorgung der Haarfollikel führt. Die Sauerstoffversorgung der Haarfollikel wird verbessert. Die AC-Therapie Haarausfall Erfahrungen zeigen, dass die Behandlung ungefähr sechs Monate anhält. Die Therapie kann dann aufgefrischt werden.

Kostenlose Haaranalyse

Arten von Haarverlust und Verlauf

Älterer Mann begutachtet seinen Haarausfall im Spiegel

Haarausfall tritt in verschiedenen Arten auf. Die häufigste Form ist der erblich bedingte Haarverlust, der bei etwa 80 Prozent der Männer auftritt. Er zeigt sich mit einem zurückweichenden Haaransatz, Geheimratsecken und einer Glatze am Oberkopf. Darüber hinaus gibt es noch verschiedene andere Arten von Haarschwund:

  1. kreisrunder Haarausfall mit kreisrunden, etwa münzgroßen kahlen Arealen
  2. diffuser Haarverlust, zeigt sich auf dem gesamten Kopf gleichmäßig
  3. vernarbender Haarschwund mit kahlen Stellen, an denen sich im weiteren Verlauf Narben bilden
  4. mechanischer Ausfall durch starke Beanspruchung der Haare

Um einen Haarverlust handelt es sich, wenn Ihnen täglich über einen längeren Zeitraum mindestens 100 Haare ausfallen. Auf dem Kopf macht sich das Problem mit immer lichter werdenden Haaren bemerkbar.

Hilft die AC-Behandlung?

Die AC-Therapie gegen Haarausfall ist auf eine bestimmte Art von Haarschwund zugeschnitten. Die AC-Therapie Haarausfall Erfahrungen wurden durch eine klinische Studie belegt. Diese Studie ergab folgende:

  • bei mehr als 90 Prozent der Patienten Besserung oder Stopp des Haarschmerzes
  • bei etwa 80 Prozent der Patienten Verlangsamung oder Stopp des Haarverlustes
  • bei ungefähr 70 Prozent der Patienten verbesserter Haarwuchs

Die AC-Therapie gegen Haarausfall ist auf den Spannungshaarausfall abgestimmt, da ein Mittel zur Entspannung der Kopfhaut gespritzt wird, sodass diese wieder besser durchblutet wird. Der Haarausfall kann gestoppt oder verzögert werden.

Auch wenn die Kopfhaut besser durchblutet wird, ist nicht garantiert, dass diese Behandlung auch bei anderen Arten von Haarausfall wirkt. Auch kann man nicht sicher sagen, dass die Behandlungsmethode bei jedem Patienten gleichermaßen anschlägt und ein zufriedenstellendes Endergebnis garantiert ist.

Weitere Optionen zur Behandlung von Haarverlust

Nicht immer wirkt die AC-Therapie gegen Haarausfall, wie die AC-Therapie Haarausfall Erfahrungen zeigen. Bei anderen Formen oder einem weit fortgeschrittenen spannungsbedingten Haarausfall gibt es weitere Möglichkeiten zur Behandlung, die dementsprechend effektiver sind.

Pflegeshampoos

Mann steht unter der Dusche und wäscht sich die Haare

Mit einem Pflegeshampoo können die Haare nicht mehr nachwachsen, doch können die Produkte dazu beitragen, den Haarausfall zu verzögern. Solche Shampoos enthalten verschiedene Vitamine wie Biotin und andere Vitamine des B-Komplexes, Vitamin C sowie verschiedene Mineralstoffe. Achten Sie hierbei darauf, dass auch Mineralstoffe wie Selen und Zink enthalten sind. Mit einem hochwertigen Pflegeprodukt können die Haarfollikel und die Haare gekräftigt werden. Die Nährstoffversorgung wird somit verbessert.

Pigmentierung

Männlicher Patient unterzieht sich einer Haarpigmentierung

Die Pigmentierung ist kein operativer Eingriff, doch kann sie eine gute Alternative zur effektiven Behandlung gegen Haarschwund sein. Hierbei werden Pigmente in der Farbe Ihrer Haare in die Kopfhaut eingebracht. Diese Pigmente sind gut verträglich, da sie auf natürlicher Basis hergestellt werden. Sie simulieren nachwachsende Haare und lassen sie voller erscheinen. Nach einigen Jahren verblassen die Pigmente. Die Behandlung kann dann wiederholt werden.

PRP-Behandlung

Frau unterzieht sich einer PRP Behandlung

PRP ist die Abkürzung für „Platelet rich plasma“, was übersetzt plättchenreiches Blutplasma bedeutet. Die Blutplättchen, die an der Wundheilung beteiligt sind, können die Haarfollikel zur Bildung neuer Haare stimulieren und die Haare kräftiger wachsen lassen. Für diese Behandlung wird Ihnen Blut entnommen, in einer Zentrifuge zu plättchenreichem Plasma aufbereitet und mit feinen Nadeln in die Kopfhaut gespritzt. Die Behandlung ist risikoarm und kann gegen den Ausfall von Haaren helfen.

Haarverpflanzung

Dr Ibrahim führt eine Haarverpflanzung an einem männlichen Patienten durch

Wünschen Sie ein dauerhaftes Ergebnis, ist die Eigenhaarverpflanzung die perfekte Lösung. Es gibt inzwischen verschiedene Methode, die ein optimales Endergebnis erzielen. Am häufigsten wird die FUE-Methode (Follicular Unit Extraction) angewendet. Hierbei werden Haarfollikel vom Hinterkopf mit einer Hohlnadel entnommen, in einer speziellen Nährstofflösung angereichert und anschließend im Empfängerbereich verpflanzt.

Fazit: Bestimmte Arten von Haarschwund können mit der AC-Therapie behandelt werden

Beim Spannungshaarausfall wird die Kopfhaut nicht mehr richtig durchblutet. Das führt zu einer mangelnden Versorgung der Haarfollikel mit Sauerstoff und mit Nährstoffen. In der Folge fallen die Haare aus. Ein Haarschmerz kann auftreten. Die AC-Therapie gegen Haarausfall kann zur Behandlung angewendet werden. Der Spezialist spritzt Ihnen zur Entspannung der Muskeln ein Muskelrelaxans in die Kopfhaut.

Die AC-Therapie Haarausfall Erfahrungen der Patienten sind positiv. Schon nach wenigen Wochen kann der Haarverlust gestoppt werden. Die Haare können wieder nachwachsen, wenn die Haarfollikel noch nicht abgestorben sind. Die Behandlung hält ungefähr sechs Monate an. Die Anwendung ist allerdings nicht für andere Arten von Haarausfall geeignet, sodass Sie als Betroffener lieber auf alternative Methoden wie zum Beispiel die PRP-Behandlung oder der Eigenhaarverpflanzung zurückgreifen sollten.

Jetzt diesen Artikel teilen