👉 Coronavirus: Symptome, Behandlung und Verhalten im Überblick 👈
Seite wÀhlen

Das Coronavirus verunsichert die Bevölkerung. Die Regierung in Deutschland und in anderen LĂ€ndern hat bereits mit entsprechenden Maßnahmen reagiert, um eine Coronavirus Ansteckung zu verhindern. Die Coronavirus Symptome zeigen sich bei den Patienten auf unterschiedliche Weise. Wie die Coronavirus Behandlung erfolgt, hĂ€ngt von der Schwere der Erkrankung ab. Das Wohlsein unserer Patienten liegt uns sehr am Herzen, weshalb wir Sie in dieser schweren Zeit mit hilfreichen Informationen unterstĂŒtzen wollen.

Welche Coronavirus Symptome gibt es?

Frau mit Mundschutz leidet an Coronavirus Symptomen
Die hĂ€ufigsten Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus sind laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) trockener Husten und Fieber. Bei vielen Infizierten macht sich die Erkrankung Ă€hnlich wie eine Grippe oder ein grippaler Infekt bemerkbar. Die Betroffenen fĂŒhlen sich hĂ€ufig angeschlagen. Zu den wichtigsten Symptomen gehören:

  • trockener Husten mit Auswurf
  • Fieber
  • Halsschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • verstopfte Nase
  • SchĂŒttelfrost
  • Durchfall
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Schmerzen beim Kauen und Kiefergelenkschmerzen
  • Atemprobleme wie Kurzatmigkeit.

In schweren FĂ€llen wird die Infektion von einer LungenentzĂŒndung begleitet. Die Betroffenen leiden oft zusĂ€tzlich unter einem mehrtĂ€gigen Geruchs- und Geschmacksverlust. Der Facharzt fĂŒr Virologie und Infektionsepidemiologie am Institut fĂŒr Virologie und HIV-Forschung an der Medizinischen FakultĂ€t der UniversitĂ€t Bonn, Hendrik Streeck, sagte in einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung:

“Fast alle Infizierten, die wir befragt haben, und das gilt fĂŒr gut zwei Drittel, beschrieben einen mehrtĂ€gigen Geruchs- und Geschmacksverlust. Das geht so weit, dass eine Mutter den Geruch einer vollen Windel ihres Kindes nicht wahrnehmen konnte”.

Streeck hatte ĂŒber 100 infizierte Patienten befragt. Laut Streeck tritt der Geruchs- und Geschmacksverlust im spĂ€teren Stadium einer Coronavirus Ansteckung auf.

Coronavirus Symptome – was tun?

Nehmen Sie mehrere der genannten Coronavirus Symptome wahr oder hatten Sie Kontakt zu infizierten Menschen, sollten Sie Ihren Hausarzt anrufen oder die Nummer 116117 des Àrztlichen Bereitschaftsdienstes wÀhlen. Um die Ansteckung des Praxisteams und anderer Patienten zu vermeiden, sollten Sie keine Arztpraxis aufsuchen.

Der Arzt wird Sie ĂŒber die weiteren Schritte informieren und eine QuarantĂ€ne anordnen. Er kann bei Ihnen zu Hause einen Test vornehmen oder Sie an ein Testzentrum ĂŒberweisen, wo Sie auf eine Corona-Infektion getestet werden. FĂ€llt dieser positiv aus, entscheidet der Arzt ĂŒber die weitere Coronavirus Behandlung.

Wie erfolgt die Coronavirus Ansteckung?

Zwei GeschĂ€ftsmĂ€nner schĂŒtteln HĂ€nde
Die Coronavirus Ansteckung erfolgt von Mensch zu Mensch. Auf seriösen Seiten finden Sie nĂ€here Informationen ĂŒber die Ausbreitung der Erkrankung. Ähnlich wie bei Grippe kann das Virus durch Tröpfchen- oder Schmierinfektion ĂŒbertragen werden. Die Übertragung der Viren kann durch Anhusten, HĂ€ndekontakt, Schnupfen oder Sekrete erfolgen. Laut verschiedenen Belegen zeigten die ÜbertrĂ€ger des Coronavirus selbst nicht immer Coronavirus Symptome.

Eine Coronavirus Ansteckung ĂŒber OberflĂ€chen, die sich nicht in der direkten Umgebung von Infizierten befinden, beispielsweise GepĂ€ck, Postsendungen oder importierte Waren, halten Experten fĂŒr unwahrscheinlich.

Die Inkubationszeit betrĂ€gt maximal 14 Tage. Daher mĂŒssen diejenigen, die sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben oder Kontakt mit infizierten Personen hatten, eine QuarantĂ€ne von 14 Tagen einhalten.

Was Sie ĂŒber die Coronavirus Behandlung wissen sollten

Arzt im Labor arbeitet am Impfstoff gegen den Coronavirus
Eine medikamentöse Coronavirus Behandlung ist gegenwĂ€rtig noch nicht möglich. Es gibt noch kein Medikament, mit dem das Virus wirksam abgetötet werden kann. Maßnahmen richten sich nur gegen die Symptome. In den meisten FĂ€llen verlĂ€uft die Erkrankung milde.

Deutlich schwerwiegender ist es, wenn das Virus in die unteren Atemwege gelangt und sich dort ausbreitet. Es kommt dann zu einer atypischen LungenentzĂŒndung. Das befallene Areal der Lunge wird verstĂ€rkt durchblutet und schwillt an. Im Lungengewebe sammelt sich FlĂŒssigkeit an. Abwehrzellen nehmen die Viren auf. Die Viren gelangen in das Gewebe zwischen den LungenblĂ€schen. Das Atmen fĂ€llt den Betroffenen zunehmend schwerer.

Um ein akutes Lungenversagen zu verhindern, erfolgt die Coronavirus Behandlung mit einer speziellen Beatmungstechnik. Das Blut des Patienten wird außerhalb des Körpers mit Sauerstoff angereichert und wieder in den Körper des Patienten zurĂŒckgefĂŒhrt.

Schwerwiegende Coronavirus Symptome können im fortgeschrittenen Stadium in Form einer Sepsis auftreten. Die Betroffenen zeigen Verwirrtheit, eine schnelle und schwere Atmung, Todesangst, Herzrasen und einen rasch abfallenden Blutdruck. Eine sofortige intensivmedizinische Untersuchung ist erforderlich.

Wie Sie eine Coronavirus Ansteckung vermeiden können

Ein Impfstoff gegen das Coronavirus wurde noch nicht entwickelt. Um eine Coronavirus Ansteckung zu vermeiden, sollten Sie:

  • einen Abstand von mindestens 1,5 Meter zu anderen Personen einhalten
  • große Menschenansammlungen meiden
  • in die Armbeuge niesen
  • auf HĂ€ndeschĂŒtteln verzichten
  • sich hĂ€ufig und grĂŒndlich die HĂ€nde waschen, vor allem nach der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel

Stressige Situation kann auch zu Haarausfall fĂŒhren

Mann steht vor dem Spiegel und macht sich Sorgen um seinen Haarausfall
Die aktuelle Situation bedeutet auch fĂŒr nicht erkrankte Menschen Stress aufgrund der EinschrĂ€nkungen. Stress kann zu Haarausfall fĂŒhren. Zumeist handelt es sich um einen diffusen Haarausfall, der auf dem gesamten Kopf gleichmĂ€ĂŸig auftritt. Die Haare wachsen wieder, wenn die Ursache beseitigt wurde. Ein diffuser Haarausfall ist behandelbar. Der erste Schritt ist eine gesunde und ausgewogene ErnĂ€hrung.

Sie sollten auf viele Vitamine achten. Vitamin C stĂ€rkt das Immunsystem und kann auch widerstandsfĂ€hig gegen das Coronavirus machen. Sie sollten weniger Essen vom Lieferdienst bestellen und besser selbst kochen. Ihre ErnĂ€hrung sollte reich an Obst und GemĂŒse sein.

Verschiedene Lebensmittel wie Bockshornklee-Samen, Olivenöl, Tomaten, Zwiebeln und Spinat machen von innen schön und können auch ein gesundes Haarwachstum fördern. Die Durchblutung der Kopfhaut können Sie anregen, indem Sie diese mit Olivenöl oder Weizenkeimöl massieren.

Fazit: Coronavirus Infektion mit dem richtigen Verhalten vermeiden

Die Coronavirus Symptome sind Ă€hnlich wie bei einer Grippe oder einem grippalen Infekt. Die hĂ€ufigsten Anzeichen sind Fieber und ein trockener Husten. Im weiteren Verlauf kann es zu Geruchs- und Geschmacksverlust kommen. In schwerwiegenden FĂ€llen können LungenentzĂŒndung und Sepsis auftreten.

Eine Coronavirus Behandlung richtet sich aktuell nur gegen die Symptome. Ein Wirkstoff gegen das Virus ist noch nicht vorhanden. Sie sollten Ihren Arzt anrufen, wenn Sie einige Symptome bemerken. Eine intensivmedizinische Behandlung ist bei einer LungenentzĂŒndung und bei einer Sepsis erforderlich.

VerlĂ€uft die Infektion nur leicht, mĂŒssen Sie eine QuarantĂ€ne einhalten. Die Coronavirus Ansteckung erfolgt von Mensch zu Mensch durch Tröpfchen- oder Schmierinfektion. Sie sollten große Menschenansammlungen meiden, auf HĂ€ndeschĂŒtteln verzichten und sich hĂ€ufig und grĂŒndlich die HĂ€nde waschen. Einen Impfstoff gegen das Virus gibt es noch nicht.

Aufgrund der stressreichen Situation kann auch ein Haarverlust auftreten. Er ist jedoch kein Grund zur Beunruhigung, da er behandelbar ist. Eine gesunde und ausgewogene ErnÀhrung mit vielen Vitaminen ist der erste Schritt zur Behandlung.


DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN


DHI

Verpflanzen der Haare ohne zusÀtzliche Kanalöffnung

Saphir FUE

Die Saphir-Klinge ermöglicht eine prÀzise Kanalöffnung

Bart

Behandlungen fĂŒr eine Barthaartrans-plantation

PRP

Eigenbluttherapie fĂŒr starkes Wachstum der Haare


Eine kostenlose Haaranalyse jetzt erhalten!

Z

Kostenlos

Z

Unverbindlich

Z

Professionell


Jetzt diesen Artikel teilen