Wie kann ich eine fehlgeschlagene Haartransplantation vermeiden?

Unterziehen Sie sich einer Haartransplantation, so möchten Sie, dass diese von Erfolg gekrönt ist. Die Kosten tragen Sie selbst und für Ihr Geld sollten Sie das bestmögliche Ergebnis bekommen. Eine solche Operation ist nicht gerade günstig und liegt für gewöhnlich im vierstelligen Bereich. Kein Wunder also, dass eine fehlgeschlagene Haartransplantation nicht zuletzt auch aus Kostengründen unbedingt vermieden werden sollte. Das Gute: Den Erfolg des Eingriffs können Sie maßgeblich beeinflussen, indem Sie auf einige Dinge achten.

Was ist eine Haartransplantation?

Bei einer Haartransplantation werden meist die eigenen Haare von dicht bewachsenen Arealen des Kopfes in kahle Stellen verpflanzt. Sind die eigenen Haare dafür ungeeignet oder nicht ausreichend vorhanden, kann unter Umständen auch Fremdhaar zum Einsatz kommen.

Der Transplantation gehen meist alternative Behandlungsmethoden voraus, beispielsweise die Einnahme von Hormonpräparaten. Fruchten diese jedoch nicht oder sind ungeeignet, können Haarfollikel eingepflanzt werden, die infolge auf den kahlen Stellen anwachsen. Um diese Follikel zu gewinnen, gibt es zwei Möglichkeiten.

Bei der FUT-Technik werden die Haarwurzeln zusammen mit einem Streifen Haut entnommen. Einzelne Haarwurzelgrüppchen werden daraus extrahiert und verpflanzt. Bei der FUE-Technik werden die Haarwurzeln direkt aus der Haut extrahiert, ohne dass diese mit entfernt werden muss. Dies ist ein zeitintensives Verfahren, das dem neuesten Wissensstand entspricht und hervorragende Ergebnisse herbeiführt.

Was sie tun können, um einer misslungenen Haartransplantation vorzubeugen

Sie selbst können einiges dafür tun, damit die transplantierten Haare gut anwachsen. Vergessen Sie nicht, dass es sich um eine Operation inklusive Wundheilung handelt. Entsprechend müssen die Partien am Kopf behandelt werden, um einen maximalen Erfolg zu garantieren. Auf folgende Punktve müssen Sie achten:

  • nicht kratzen
  • keine Rasur auf der Kopfhaut
  • keine Sonnenbäder
  • weder zu viel noch zu wenig Hygiene
  • keine zu schnellen Ergebnisse erwarten

Zu einer fehlgeschlagenen Haartransplantation kann es kommen, wenn die abheilenden Wunden auf Ihrem Kopf anfangen zu jucken und Sie daraufhin kratzen. Es ist schwer, dies nicht zu tun, jedoch kann die kleinste mechanische Einwirkung durch Ihre Fingernägel oder sonstige Gegenstände, die Sie zum Kratzen verwenden, dazu führen, dass die frisch angewachsenen Haarfollikel wieder herausgerissen werden. Etwa zehn Tage lang heißt es, der Versuchung zu widerstehen. Dann ist im Normalfall der Schorf abgefallen und der Juckreiz lässt nach. Um eine fehlgeschlagene Haartransplantation zu vermeiden darf die Kopfhaut nicht rasiert werden, da auch dann die frisch eingesetzten Haarfollikel beschädigt werden würden.

Generell sollten die empfindlichen Stellen auf der Kopfhaut keinen Reizungen ausgesetzt werden. Dazu gehört auch Sonnenlicht. Die Gefahr sich einen Sonnenbrand zuzuziehen ist groß. Dieser Sonnenbrand wiederum führt dazu, dass die Heilung der Wunden verzögert wird. Am besten vermeiden Sie jegliche Sonneneinstrahlung in den ersten Tagen nach dem Eingriff.

Eine fehlgeschlagene OP wird auch durch mangelnde Hygiene verursacht. Wenn die Wunden nicht desinfiziert und sauber gehalten werden, kommt es zu Infektionen. Eine misslungene Haartransplantation lässt sich dann schwer vermeiden. Die transplantierten Follikel würden im Verlauf der Entzündung abgestoßen werden. Auch übertriebenes Waschen kann Konsequenzen haben, vor allem dann, wenn das Shampoo nicht mild genug ist.

Letztendlich bedeutet eine erfolgreiche Haartransplantation für Sie auch, sich in Geduld zu üben. Nach einer Weile fallen die verpflanzten Haare nämlich erst einmal aus, ehe sie nach einem Viertel bis halben Jahr erneut und dauerhaft nachwachsen.

Mögliche Fehler bei der Transplantation

Bei dem Eingriff kommt es auf den richtigen Zeitpunkt an. Dieser ist dann erreicht, wenn der Haarausfall abgeschlossen ist und keine weiteres gravierendes Fortschreiten zu erwarten ist. Ist Ihr Haarverlust noch in vollem Gange, würde zwar das verpflanzte Haar gut anwachsen und die lichten Stellen schließen, doch am übrigen Kopf käme es weiterhin zum Ausfall.

Um das Misslingen einer Haartransplantation zu vermeiden, sollten Sie bei der Wahl der Klinik darauf achten, dass das Personal gut ausgebildet ist und auch genügend Erfahrung mit der Verpflanzung von Eigenhaar hat. Eine gute Qualifikation auf diesem Gebiet schlägt sich im Preis für die Haartransplantation nieder. Geiz wäre jedoch fehl am Platz, denn schließlich wollen Sie, dass ausgezeichnete Ergebnisse erzielt werden.

fehlgeschlagene Haartransplantation - Whal der Klinik

Bei Dumping-Preisen ist Vorsicht geboten, denn solche Eingriffe laufen meist sehr unseriös ab, haben nicht den gewünschten Erfolg und am Ende muss doch eine renommierte Klinik, wie beispielsweise die Biohair Clinic in Istanbul, aufgesucht werden, um die fehlgeschlagene Haartransplantation rückgängig zu machen. Daher ist es besser, gleich auf Qualität und Qualifikation zu achten, ehe Sie sich unters Messer legen.


DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN…

Haartransplantation Türkei Kosten

Finden Sie den richtigen Preis

 Haartransplantation Türkei vorher nachher

  Das sind die Resultate

Haartransplantation Türkei Forum

Häufig Gestellte Fragen

Haartransplantation Türkei Probleme

So verhindern Sie Unannehmlichkeiten !


Eine kostenlose Haaranalyse jetzt erhalten!

Z

Kostenlos

Z

Unverbindlich

Z

Professionell


Verbinden Sie sich direkt mit unserem Berater!

Melden Sie sich über WhatsApp