UPDATE ZU COVID-19 REGELUNGEN: Unsere Sicherheits- und Hygienebestimmungen

Mehr erfahren
Frau sieht eine Narbe am Kopf im Spiegel und denkt über eine Haartransplantation auf der Narbe nach

Haartransplantation auf Narbe – wie und wann möglich?

Es gibt verschiedene Gründe wie nach einem Unfall, bei dem Narben entstehen. Sie stellen eine psychische Belastung dar. Immer mehr Menschen möchten durch eine Haartransplantation Narben abdecken.

Doch ist dies möglich und welche Methoden sind geeignet, um sie zu kaschieren? Gibt es Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen? Entstehen bei der Haartransplantation neue Narben? Welche alternativen Behandlungsmethoden gibt es zum Verdecken von Narben?

Diese Fragen stellen Betroffene. Nachfolgend erhalten Sie die Antworten darauf und viele nützliche Infos rund um die Haartransplantation auf einer Narbe.

Ein kurzes Inhaltsverzeichnis für diesen Artikel


Haartransplantation auf Narben – kann man sie dadurch abdecken?
Welche Methoden eignen sich zum Verdecken von Narben?
Welche Art von Narben lassen sich kaschieren?
Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?
Entstehen bei der Haartransplantation nicht neue Narben?
Haartransplantation auf Narbe – worauf achten?
Alternative Behandlungsmethoden für Narben
Alternative Behandlungsmethoden für Narben

Haartransplantation auf Narben – kann man sie dadurch abdecken?

Anfangs ist die Hautstelle rot und mit optimalem Verlauf zum Schluss nur eine blasse Kontur erkennbar. Doch bleiben unschöne Narben zurück, die nicht mehr verschwinden und kosmetisch beeinträchtigen. Besonders unangenehm werden sie an gut sichtbaren Stellen empfunden.

Der Leidensdruck ist oft sehr groß. Während sich kleine Narben zum Teil durch den natürlichen Haarwuchs oder eine gut gewählte Frisur überdecken lassen, ist es bei größeren nicht möglich. Doch es gibt die Option, sie durch eine Eigenhaarverpflanzung zu kaschieren.

Erfahrene Ärzte in einer renommierten Haarklinik arbeiten mit modernsten Haartransplantationsmethoden und sind Experten im Bereich der Narbenkorrektur. Die Follikel des benötigten Eigenhaars werden dabei in die Gewebelücke verpflanzt.

Bei größeren Narben erfolgt die Korrektur durch die Haarverpflanzung direkt nach dem Entfernen des verhärteten Narbengewebes. Die Follikel wachsen in der Gewebeöffnung ein und sorgen für dichten Haarwuchs, sodass die Narben verdeckt sind.

Welche Methoden eignen sich zum Verdecken von Narben?

Die FUE Haarimplantation ist eine moderne, hochwirksame Methode zur kompletten Kaschierung von Kopfhautnarben. Abhilfe verspricht zudem die moderne DHI-Methode (Direct Hair Implantation).

Damit können ebenso Haarwurzeln auf Narbengewebe verpflanzt werden. Dies waren lediglich zwei Beispiele, welche Möglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen.

Da es verschiedene Verfahren einer Haartransplantation auf einer Narbe gibt, wählt das Team einer namhaften Haarklinik immer die individuell beste Behandlungsmethode und berät Sie umfassend.

Welche Art von Narben lassen sich kaschieren?

Es gibt verschiedene Gründe, warum es zu Narben kommen kann, beispielsweise:

  • Unfall
  • Operation am Kopf
  • Verbrennung
  • Verletzung
  • Entzündungen der Kopfhaut
  • Hautprobleme wie Akne

Die Narbenbildung ist ein völlig natürlicher Prozess, der beim Heilen von verletztem Gewebe eintritt. Doch sie wird als störend empfunden. Daher möchten viele die Narben kaschieren. Die Haartransplantation ist an allen Bereichen des Kopfes und bei unterschiedlich großen Narben möglich.

Die Behandlung erfolgt unter lokaler Anästhesie und ist demnach mit keinen Schmerzen verbunden. Für Angstpatienten ist sogar eine Betäubung ohne Nadeln möglich.

In einer Klinik werden Sie optimal beraten und darüber informiert, mit welcher Haarverpflanzung sich die Narben am besten kaschieren lassen.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Damit eine Eigenhaarverpflanzung möglich ist, müssen einige Kriterien erfüllt sein:

  • ausreichend Stellen mit natürlichem Haar auf dem Kopf
  • keine zu großflächigen Narben
  • keine Entzündungen oder bakteriellen Erkrankungen auf der Kopfhaut

Entstehen bei der Haartransplantation nicht neue Narben?

Bei einer professionell durchgeführten Haarverpflanzung kommt es zu keinen sichtbaren Narben. Anders sieht es bei Transplantationen nach der Streifenmethode wie dem FUT-Verfahren aus: Sie hinterlassen Narbengewebe an der Entnahmestelle.

Moderne und schonende Verfahren wie FUE, die in seriösen Kliniken angewendet werden, ermöglichen eine narbenfreie Haarverpflanzung. Sie wird so durchgeführt, dass die nachwachsenden Haare das Narbengewebe durch die Wuchsrichtung und Dichte abdecken.

Welche Haartransplantationsmethode in Ihrem Fall die richtige ist, kann anhand der Diagnostik in der Haarklinik rasch ermittelt und Ihnen vom erfahrenen Team erläutert werden. Die Folgen einer Haarimplantation sind hier schon nach kurzer Zeit erkennbar.

Die FUE Haarverpflanzung ist nicht nur für Behandlungen am Kopfhaar geeignet, sondern auch Bart- und Brusthaare oder die Augenbrauen lassen sich mit dieser Methode auffüllen. Narben müssen Sie nicht befürchten.

Die sehr kleinen Einstichstellen heilen innerhalb weniger Tage komplett ab. Die Eigenhaarverpflanzung wird unter örtlicher Betäubung vorgenommen und ist schmerzfrei. Auch bei der DHI-Methode entstehen keine Narben.
DHI Haartransplantation auf Narbe

Haartransplantation auf Narbe – worauf achten?

Bis die Haare wachsen, benötigen die transplantierten Grafts etwa drei bis sechs Monate lang Ruhe. Achten Sie in der Heilungsphase auf genügend Hygiene und Sorgfalt.

Meiden Sie Strapazen für die Kopfhaut und verzichten Sie in den ersten Wochen nach der Haarverpflanzung auf Sport, körperliche Aktivitäten, Sonne und den Besuch eines Solariums und Schwimmbads.

Das Endergebnis der Narbenkorrektur mit der Transplantation sehen Sie nach rund zwölf Monaten. Die Follikel sind dann mit der Kopfhaut verwachsen und haben kräftige Haare gebildet. Sie werden keinen Unterschied zu Ihren nicht transplantierten Haaren erkennen.

Von nun an haben Sie ein Leben lang Freude an Ihrer neuen Haarpracht, denn die Eigenhaarverpflanzung ist eine dauerhafte Lösung.

Alternative Behandlungsmethoden für Narben

Für eine Therapie stehen, abhängig von der Beschaffenheit der Narbe, verschiedene Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Dazu gehören:

  • Laser-Behandlung, bei der das überschüssige Gewebe in dünnen Schichten entfernt wird
  • Operation
  • Unterspritzungen, beispielsweise von Cortison, Hyaluron oder Botox
  • Kryotherapie (Vereisen mit flüssigem Stickstoff, damit das Gewebe schrumpft)
  • Silikonpflaster oder -gel für eine Verbesserung der Narbenqualität

Die schulmedizinischen Therapien zielen meist auf eine kosmetische Verbesserung. Die Narben sollen verkleinert oder optisch weniger auffällig erscheinen.

Fazit: Eine Haartransplantation auf Narbe ist möglich

Ein Unfall, eine OP am Kopf oder Brandverletzung, es gibt viele Gründe für eine sichtbare Narbenbildung. Auf dem Gewebe wächst kein Haar. Dies lässt sich mit einer Haartransplantation auf der Narbe ändern.

Die Gewebelücke wird mit den implantierten Haarfollikeln gefüllt, sodass sie nach der Heilung nicht mehr sichtbar ist. Der natürliche Haarwuchs wird auf der Narbe wieder hergestellt und sie somit nach der Haartransplantation entfernt bzw. unsichtbar gemacht.

Je nach Ausprägung muss im Vorfeld eventuell überschüssiges und wucherndes Narbengewebe entfernt werden. Doch mit einer Eigenhaarverpflanzung wählen Sie die beste und sicherste Möglichkeit zum Verdecken der Narbe.

Diese Behandlung eignet sich auch bei voranschreitendem Haarausfall, denn die kahlen Bereiche lassen sich, genau wie die Narben, kaschieren. Sie wird in einer seriösen Klinik individuell geplant.

Lassen Sie sich gern ausführlich beraten. Das Team erklärt Ihnen umfassend die Möglichkeiten zur Haartransplantation auf einer Narbe. Die wichtigste Voraussetzung ist, dass ausreichend Eigenhaar für die Haartransplantation verfügbar ist.

Bei fortschrittlichen Verfahren wie der FUE- oder DHI-Methode müssen Sie nicht befürchten, dass neue Narben entstehen. Wenn Sie mehr über eine Haarverpflanzung auf einer Narbe erfahren möchten, können Sie eine persönliche Beratung vereinbaren.