UPDATE ZU COVID-19 REGELUNGEN: Unsere Sicherheits- und Hygienebestimmungen

Mehr erfahren
Mann mit Hut im Urlaub

Haartransplantation im Sommer: Im Prinzip problemlos möglich

Immer wieder wird die Frage gestellt, ob eine Haartransplantation im Sommer möglich ist. Gerade in den warmen Monaten des Jahres schwitzt man schneller als sonst und setzt die Haarpflege auch öfters an als in den kälteren Jahreszeiten.

Es gilt einige Dinge zu beachten, bevor Sie den Eingriff in den Sommermonaten durchführen lassen. Wann ergibt es Sinn eine Haartransplantation im Sommer zu machen? Was muss dabei beachtet werden? Im folgenden Artikel finden Sie die richtigen Antworten.

Kostenlose Haaranalyse

Ein kurzes Inhaltsverzeichnis für diesen Artikel


Im Sommer haben viele Menschen Vorbehalte
Nach der Haartransplantation im Sommer gilt es vorsichtig zu sein
Die Haarbehandlung richtig timen
Fazit: Die Haartransplantation im Sommer ist problemlos möglich

Im Sommer haben viele Menschen Vorbehalte

Eine Haarverpflanzung ist für viele Menschen ein wichtiger Schritt für mehr Selbstbewusstsein und zu neuer Lebensfreude. Dennoch ist es eine Entscheidung, bei der viele Menschen lange überlegen. Hierbei wird auch das Timing der Haarverpflanzung immer kritisch in Augenschein genommen.

Oftmals bietet sich vor allem die ruhigere Sommerzeit an, um einen solchen Eingriff durchführen zu lassen. Dabei stellt sich dann die Frage, ob eine Haartransplantation im Sommer möglich und sinnvoll ist.

Hier können wir Sie beruhigen und Ihnen sagen, dass grundsätzlich keine medizinischen Gründe gegen eine Haarverpflanzung in den Sommermonaten spricht. Sie können also ohne Probleme den Termin entsprechend legen und sich auf das volle Haar freuen.

Gute Beispiele gibt es in diesem Bereich viele. Unter anderem der ehemalige Fußballprofi Christoph Metzelder, welcher sich ebenfalls im Sommer einer Haarverpflanzung unterzog. Das Ergebnis kann sich in jedem Fall sehen lassen.
Mann geht nach Haartransplantation im Sommer im Meer schwimmen

Es gibt länderspezifische Unterschiede

Grundsätzlich kann man natürlich nicht sagen, dass die Haartransplantation im Sommer immer möglich ist. Denn dies hängt nicht zuletzt vom Land und den klimatischen Bedingungen ab.

Hier in Deutschland ist es kein Problem, eine Haarverpflanzung auch in den warmen Monaten durchzuführen, da bei uns die Temperaturen und auch die Luftfeuchtigkeit in erträglichem Maße ansteigen, was statistisch belegt ist. Anders sieht es beispielsweise in Ländern wie Saudi-Arabien oder auch in Australien aus.

Die hier im Hochsommer vorherrschenden Temperaturen können die Wundheilung deutlich verlangsamen und vor allem den transplantierten Haaren deutlich schaden. In diesen Regionen ist von einer Haartransplantation im Sommer in jedem Fall abzuraten.

In unseren gemäßigten Breiten gibt es allerdings kaum Probleme durch die Temperaturen oder andere sommerliche Faktoren. Einzig in Jahrhundertsommern mit langanhaltenden Hitzeperioden kann eine Haarimplantation eventuell nicht zielführend sein. Diese Faktoren werden dann aber von den zuständigen Kliniken und behandelnden Ärzten im Vorgespräch immer abgeklärt.
Mann mit Hut am Strand mit Hund

Nach der Haartransplantation im Sommer gilt es vorsichtig zu sein

Grundsätzlich ist, wie bereits gesagt, die Haartransplantation im Sommer kein Problem in Deutschland. Dennoch handelt es sich bei der Haarimplantation um einen medizinischen Eingriff, welcher den Körper belastet und eine gewisse Zeit für die Heilung benötigt.

Dies geht zwar dank der sehr gut durchbluteten Kopfhaut angenehm schnell, ist aber immer mit einem gewissen Grundrisiko verbunden. Aus diesem Grund müssen Sie ein wenig mehr auf Ihre Haare und Ihre Kopfhaut achten als üblich. Zum einen gilt es direkt nach der Eigenhaarverpflanzung für einen Tag den Verband zu tragen.

Halten Sie sich hierzu in jedem Fall an die ärztlichen Anweisungen zur Nachsorge. Zudem sollten die Haare nach einer Haartransplantation für rund drei Monate nicht dem direkten Sonnenlicht ausgesetzt werden. Das macht eine Haartransplantation im Sommer ein wenig aufwändiger für Sie.

Allerdings kann hier bereits ein leichter Hut den sommerlichen Look unterstützen und zugleich die Haare und die Kopfhaut schonen. Dieser Punkt ist in jedem Fall wichtig. Denn die durch den Eingriff gereizte Kopfhaut kann mit einer Hyperpigmentierung auf zu starke und intensive Sonnenstrahlen reagieren.

Sie würden also den schönen neuen Look mit dem vollen Haar gegen eine Pigmentstörung auf der Kopfhaut eintauschen. Aus diesem Grund gilt es zu jeder Jahreszeit nach einer Haarimplantation vorsichtig zu sein. Ansonsten gibt es keine Probleme. So können Sie beispielsweise bereits 10 Tage nach dem Eingriff mit Ihren neuen Haaren problemlos schwimmen gehen und somit die Abkühlung im Sommer genießen.

Wenn Sie die Haartransplantation im Sommer durchführen lassen wollen, lässt sich der Eingriff auch mit einem Urlaub verbinden. Wir empfehlen Ihnen allerdings, die Urlaubswochen vor die Haarverpflanzung zu legen und den Aufenthalt in der Türkei mit dem Eingriff zu beenden.
Mann plant Termin für Haartransplantation im Sommer

Die Haarbehandlung richtig timen

Denn die Haare benötigen nach einer Eigenhaarverpflanzung in der Regel einige Zeit, um sichtbar anzuwachsen und somit die Haarfülle und Haarpracht zu bieten, die sich die meisten Nutzer einer solchen Anwendung wünschen.

Möchten Sie also im Sommerurlaub wieder volles Haar genießen, sollten Sie den Eingriff frühzeitig einplanen und eventuell eher den Winter für die Transplantation nutzen. Liegt ein wichtiges gesellschaftliches Ereignis im Winter, kann es durchaus zielführend sein, die Haartransplantation im Sommer durchführen zu lassen.

Dank der modernen Methoden und der dementsprechend schnellen Heilung bietet keine Jahreszeit signifikante Vorteile für Sie als Patient. Zumal auch keine Nachteile zu erwarten sind, wenn Sie sich an die Empfehlungen der Klinik halten.

Viel wichtiger als die Jahreszeit ist die korrekte Nachsorge und das richtige Verhalten nach der Haarverpflanzung. Dann ist auch gegen eine Haartransplantation im Sommer nichts einzuwenden.

Kostenlose Haaranalyse

Fazit: Die Haartransplantation im Sommer ist problemlos möglich

Fassen wir die Ergebnisse einmal zusammen. Grundsätzlich ist es problemlos möglich auch im Sommer eine Haartransplantation durchzuführen. Allerdings hängt dies durchaus von den örtlichen Gegebenheiten ab.

Bei sehr hohen Temperaturen ist eher von der Haarverpflanzung abzuraten, bei den durchschnittlichen Sommertemperaturen in Deutschland stellt dies in der Regel kein Problem dar.

Zudem müssen Sie nach der Eigenhaarverpflanzung den Kopf bei Sonnenschein schützen. Ein Sonnenbrand am Kopf kann durchaus die Ergebnisse der Transplantation gefährden.

Nutzen Sie daher einen leichten Hut und halten Sie sich in den ersten Tagen nach der Haartransplantation im Sommer in kühlen Räumen auf, um die Heilung zu beschleunigen und die Wirkung der Transplantation zu schützen.

Haben Sie Fragen zu diesem Thema oder möchten Sie weitere Informationen zu unseren Behandlungen und Methoden? Dann kontaktieren Sie unser Team von der Bio Hair Clinic. Wir sind 24/7 für Sie erreichbar und beantworten alle Ihre Fragen und Anregungen. Sie können auch jederzeit eine kostenlose und unverbindliche Haaranalyse vornehmen lassen.

Unser Spezialist Dr. Ibrahim und sein erfahrenes Team freut sich auf Sie! Perfekte Endergebnisse mit einer professionellen Haarbehandlung in der Türkei!