UPDATE ZU COVID-19 REGELUNGEN: Unsere Sicherheits- und Hygienebestimmungen

Mehr erfahren
Seite wählen
Haarausfall Test – Wie stark leiden Sie am Verlust der Haare

Der Haarausfall Test: Sieben Fragen, die Ihr Risiko für Haarausfall beleuchten

Mit unserem Haarausfall Test können Sie unter anderem herausfinden, wie hoch das Risiko eines Haarverlustes bei Ihnen ist. Zudem bieten wir Ihnen vor unserem Haarverlust Test sieben wichtige Fragen, welche Sie sich stellen sollten, wenn es zu Problemen mit dem Haupthaar kommt.

Sind Sie männlich oder weiblich?

Mann oder Frau

Erblich, also genetisch bedingter Haarausfall trifft vor allem Männer sehr stark. Frauen sind von diesem Phänomen deutlich seltener betroffen. Haarausfall aufgrund von Erkrankungen oder den Lebensumständen kann hingegen beide Geschlechter gleichermaßen treffen und sollte ärztlich abgeklärt werden. Denn im Haarverlust Test ist nicht abgedeckt, dass auch teils schwere Erkrankungen zu einem starken Haarausfall führen können.

Kostenlose Haaranalyse

Wie alt sind Sie?

Lächelnder alter Mann mit Haarausfall

Am eigenen Alter lässt sich leider nichts ändern. Allerdings gibt es durchaus eine Korrelation zwischen dem Alter und dem Haarausfall. Die Liste der Haarprobleme ist lang, welche bei fortschreitendem Alter auftreten können. Bei Männern beginnt der altersbedingte Haarausfall (Alopecia senilis) häufig um das Alter von 50 Jahren herum. Dies kann durchaus mit dem genetischen Haarausfall zusammenfallen und somit den Verlust der Haare sogar noch beschleunigen. Auch Frauen sind von diesem Phänomen betroffen, allerdings weitaus später und schwächer als die meisten Männer.

Haben Sie viel Stress auf der Arbeit oder im Privatleben?

Haarausfall durch Stress auf Arbeit

Stress sollten Sie in jedem Fall vermeiden. Nicht nur, dass Stress durchaus das Herz-Kreislauf-System angreifen kann und somit der eigenen Gesundheit diametral entgegenläuft, auch die Haare können unter zu starkem Stress massiv leiden. Nicht umsonst ist dies ein starker Auslöser für die verschiedenen Formen des Haarausfalls.

Vor allem, weil bei diesen Formen des Haarausfalls keine direkte Therapie möglich ist. Denn ein Haarausfall aus Stress kann nicht mit einer Haarimplantation behoben werden, da die Follikel in der Regel noch vorhanden sind. Es gilt das Stresslevel zu reduzieren, damit die Haare wieder wie gewohnt nachwachsen können. Unser Haarausfall Test zeigt Ihnen, ob Stress die Ursache für den Haarausfall sein könnte.

Gab oder gibt es in Ihrer Familie starken Haarausfall?

Familienfoto

Manchmal hilft auch einfach ein Blick in die eigene Familiengeschichte und in den Bereich der unmittelbaren Vorfahren, um das Risiko des eigenen Haarausfalls herauszufinden. Gab oder gibt es in Ihrer Familie viele Menschen mit einem starken Haarausfall oder einer Glatzenbildung, kann das durchaus ein wichtiges Indiz sein, dass auch Sie unter genetisch bedingtem Haarausfall leiden werden.

Experten können anhand der Bilder sogar berechnen, in welchem Maße Sie ebenfalls betroffen sein werden. Wichtig beim Haarverlust Test, um zu erkennen, ob eine Eigenhaarverpflanzung bei Ihnen sinnvoll ist und in welchem Maße diese durchgeführt werden kann und sollte. Schließlich sollte ein solcher Eingriff auch den weiteren Haarausfall nach Möglichkeit mit abdecken.

Nutzen Sie Styling-Produkte für Ihre Haare?

Mann benutzt Haarspray

Egal ob Haarspray, Wachs, Gel oder auch Haarfarbe, all diese Mittel haben einen Nachteil. Sie greifen das Haar auf Dauer an und schwächen es. Wenn Sie also regelmäßig auf diese Produkte und Hilfsmittel zurückgreifen, sollten Sie in jedem Fall auf der anderen Seite auch Ihr Haar gezielt aufbauen und mit wichtigen Nährstoffen versorgen.

Mit dem Haarausfall Test können Sie bestimmen, wie hoch Ihr Risiko für einen aktuellen oder späteren Haarausfall liegt. Je höher das Risiko für Ihre Haargesundheit, umso eher sollten Sie auf den Einsatz der verschiedenen Styling-Produkte verzichten. Nutzen Sie den Haarverlust Test somit einfach als Indikator, um Ihr Risiko zu bewerten und somit Ihre Haarpflege individuell zu optimieren.

Haben Sie Probleme mit Ihren Haaren?

Mann hat Probleme mit seinen Haaren

Sehr dünnes, brüchiges und kraftloses Haar kann durchaus ein Warnzeichen des Körpers sein. Das Haar kann unter anderem zeigen, dass es stark überlastet ist oder nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen und Blut versorgt wird. Das kann verschiedene Ursachen haben, allerdings durchaus auch auf einen drohenden Haarausfall und Haarverlust hindeuten.

Achten Sie regelmäßig auf Veränderungen der eigenen Haare und versuchen Sie gezielt gegenzusteuern. Es gibt genügend Produkte und Lösungen auf dem Markt, welche zumindest einmal die offensichtlichen Ursachen bekämpfen können. Bleibt das Haar allerdings kraftlos und schwach, sollten Sie durchaus auch mit einem Haarverlust rechnen müssen. Hier kann die Beratung durch einen Experten helfen, den Zustand der eigenen Haare effektiv und sicher einzuordnen. Unser Haarausfall Test kann Ihnen erste Hinweise liefern, ob ein Besuch bei einem Experten ratsam wäre.

Kostenlose Haaranalyse

Bemerken Sie einen stärkeren Haarausfall?

Frau ist schockiert wegen Haarausfall

Manchmal macht sich der Haarausfall nicht direkt auf dem Kopf bemerkbar. Haben Sie sehr volles und dichtes Haar, wird der Haarverlust erst spät sichtbar. Bemerken können Sie diesen allerdings am Abfluss der Dusche oder bei Ihrer Haarbürste. Mit unserem Haarverlust Test können Sie schnell und einfach ermitteln, ob Ihr Haarverlust noch im Rahmen liegt oder ob Sie sich Gedanken machen sollten. Denn jeder Mensch verliert Tag für Tag etliche Haare, ohne dass dies wirklich sichtbar oder bemerkbar wäre. Nimmt der Haarverlust allerdings zu, kann dies durchaus ein Anzeichen für ein Problem darstellen. Dem sollten Sie in jedem Fall nachgehen und prüfen, ob der stärkere Haarverlust mit weiteren Faktoren in Zusammenhang steht.

Jetzt diesen Artikel teilen