UPDATE ZU COVID-19 REGELUNGEN: Unsere Sicherheits- und Hygienebestimmungen

Mehr erfahren
Schere und Bürste auf einem Holztisch

Ist Haare schneiden nach Transplantation erlaubt?

Das Haare schneiden nach einer Transplantation ist ein Vorgang, bei dem Sie äußerst sanft vorgehen müssen. Keinesfalls dürfen Sie dabei mit den Empfängerbereichen in Kontakt kommen. Das Rasieren ist in den ersten Monaten nach dem Eingriff unbedingt zu unterlassen.

Die Haare sitzen während jenes Zeitraumes noch locker in der Kopfhaut. Schon ein leichter Zug führt zum permanenten Ausreißen derselben. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie beim Schneiden des Kopfhaars nach der Eigenhaarbehandlung vorgehen müssen.

Ein kurzes Inhaltsverzeichnis für diesen Artikel


Beim Haare schneiden nach der Transplantation ist Vorsicht gefragt
Darum wollen viele Patienten nach dem Eingriff das Kopfhaar kürzen
Worauf ist beim Kürzen des Haupthaars zu achten?
Ab wann ist das Rasieren des Empfängerbereichs erlaubt?
Fazit – gehen Sie sanft mit Ihrer Kopfhaut um

Beim Haare schneiden nach der Transplantation ist Vorsicht gefragt

In den ersten zwei Wochen nach dem Eingriff sollten Sie sich und Ihrer Kopfhaut Ruhe gönnen. Dabei ist auch das Schneiden des Kopfhaars untersagt. Nach diesem Zeitraum können Sie Ihr Kopfhaar zum ersten Mal kürzen. Allerdings müssen Sie hierbei einige Aspekte beachten:

  • Keinesfalls zum Rasierer greifen
  • Schneiden der Haare ist in den ersten Monaten ausschließlich mit einer Schere
  • Nicht mit der Kopfhaut in Berührung kommen
  • Bereits ein leichter Zug kann zum erneuten Ausfall führen
  • Beauftragen Sie damit einen erfahrenen Friseur oder einen Freund

Bürste und ausgefallene Haare wegen Haare schneiden nach Transplantation

Darum wollen viele Patienten nach dem Eingriff das Kopfhaar kürzen

Im Anschluss an die Behandlung wachsen die Haare noch nicht gleichmäßig. Denn schon kurze Zeit nach der Operation kommt es zu einem erneuten Ausfall des neu verpflanzten Kopfhaars. Es handelt sich hierbei zwar um einen normalen Prozess, allerdings kann es Monate dauern, bis diese Haare wieder nachwachsen.

Um für ein harmonisches Gesamtbild zu sorgen, wollen viele Betroffene Ihr Haupthaar auf eine Länge zurechtschneiden. Auch haben einige Personen den Wunsch, eine angesagte Kurzhaarfrisur zu tragen.

Während es in der ersten Zeit nicht möglich ist, die Haare zu rasieren, so lassen sich diese doch auf eine Länge kürzen. Hierfür ist lediglich etwas Geschick erforderlich.

Worauf ist beim Kürzen des Haupthaars zu achten?

Nehmen Sie das Haare schneiden nach der Transplantation selbst in Angriff, müssen Sie sich dabei ausreichend Zeit lassen. Zum gleichmäßigen Kürzen des Hinterkopfs, sollten Sie einen Spiegel zur Orientierung verwenden.

Wenden Sie beim Schneiden niemals Druck an. Auch ein Ziehen am Haupthaar ist unbedingt zu vermeiden. Setzen Sie beim Haare schneiden nach der Transplantation ausschließlich eine Schere ein. Diese sollte scharf sein, sodass kein unerwarteter Zug stattfindet.

Haben Sie in puncto Haare schneiden keine Erfahrung, erweist sich dieser Prozess für Sie als langwierig – es braucht mitunter einiges an Übung, bis Sie sich an ihn gewöhnt haben. Wollen Sie sich die Mühen ersparen, sollten Sie sich an einen Friseur wenden.

Mann lässt sich Haare schneiden nach Transplantation

Die Auswahl eines Friseurs

Falls Sie sich zum Haare schneiden nach der Transplantation an eine Fachkraft wenden, sollten Sie darauf achten, dass diese erfahren ist. Idealerweise hat sie bereits mit Personen, die sich einer Eigenhaarverpflanzung unterzogen haben, gearbeitet. Informieren Sie den Friseur im Vorfeld unbedingt über den Eingriff und die gewünschte Vorgehensweise.

Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass die Transplantationsbereiche beim Kürzen des Kopfhaars nicht beschädigt werden. Ein seriöser Experte wird im Vorfeld ein ausführliches Gespräch mit Ihnen führen. Er geht zudem auf Ihre Anliegen und Wünsche ein. Wichtig ist, dass Sie der Fachkraft vertrauen.

Wie ist mit dem Spenderbereich umzugehen?

Auch der Spenderbereich am Hinterkopf wird im Zuge des Eingriffs gereizt. Daher sollten Sie auch hier in den ersten Wochen nach dem Eingriff auf das Rasieren verzichten. Danach können Sie das Haar dort aber wie gewohnt kürzen.

Denn im Gegensatz zum Transplantationsbereich, laufen Sie dort nicht Gefahr, die Haare auszureißen. Es geht nach der Operation ausschließlich darum, das Entzündungsrisiko einzudämmen. Warten Sie mit dem Rasieren also am besten so lange ab, bis die Wunden vollständig verschlossen sind.

Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Experten. Dieser kann Sie in Bezug auf die richtige Vorgehensweise beraten. Dadurch stellen Sie sicher, dass der Heilungsprozess auch beim Haare schneiden nach der Transplantation optimal verläuft.

Haare schneiden nach der Transplantation sollte ohne Rasur stattfinden

Ab wann ist das Rasieren des Empfängerbereichs erlaubt?

Viele Patienten stellen sich die Frage, wann Sie nach der Operation wieder zum geliebten Elektrogerät greifen können. Um einen guten Heilungsprozess zu gewährleisten, sollten Sie mindestens drei Monate abwarten. Danach können Sie die Haare im Transplantationsbereich mit einer Maschine kürzen.

Doch auch hier sollten Sie in der ersten Zeit noch sanft vorgehen. Wenden Sie keinen zu starken Druck an und versorgen Sie Ihre Kopfhaut nach der Prozedur mit Feuchtigkeit. Damit gewährleisten Sie ein gesundes Milieu, in dem die neu verpflanzten Haare gedeihen können.

Entdecken Sie auf Ihrer Kopfhaut eine entzündete Stelle, sollten Sie mit dem Abrasieren der Haare warten. Führen Sie den Prozess nur dann durch, wenn Sie vollkommen gesund sind. Auf diese Weise wirken Sie einem Infekt entgegen.

Fazit – gehen Sie sanft mit Ihrer Kopfhaut um

Wollen Sie Ihre Haare schneiden nach der Transplantation, sollten Sie dabei sehr vorsichtig sein. Dies gilt vor allem für die ersten drei Monate nach dem Eingriff. Verwenden Sie in dieser Zeit ausschließlich eine Schere – dabei ist auf einen ausreichenden Abstand zur Kopfhaut zu achten. Dadurch stellen Sie sicher, dass Sie die Haarwurzeln der neu verpflanzten Haare nicht verletzen.

Viele Patienten wollen Ihr Kopfhaar auf eine Länge kürzen, da dieses in der ersten Phase nach der Operation noch ungleichmäßig wächst. Außerdem tragen einige Betroffene gerne eine Kurzhaarfrisur. Allerdings dürfen Sie eine Rasur erst nach frühestens frei Monaten durchführen.

Ein schönes Ergebnis erzielen Sie jedoch, wenn Sie sich für das Haare schneiden an einen erfahrenen Friseur wenden. Informieren Sie diesen im Vorfeld über den Eingriff. So weiß die Fachkraft, wie Sie beim Kürzen des Kopfhaars vorgehen muss.

Üben Sie sich in den ersten Monaten nach dem Eingriff in Geduld. Denn sind Sie sanft zu Ihrer Kopfhaut, gewährleisten Sie einen unkomplizierten Heilungsprozess. Bei Fragen sollten Sie sich an die Klinik wenden. Das Personal sagt Ihnen, wie Sie beim Haare schneiden nach der Transplantation am besten vorgehen.