Mythos oder Tatsache: Haare waschen führt zu Haarausfall?

Sie waschen Ihre Haare über Kopf oder in der Badewanne und stellen fest, dass sich im Rahmen einer Haarwäsche viel mehr Haare als beim täglichen Kämmen lösen. Wie kann das sein? Begünstigt das Haare waschen Haarausfall? Entspannen Sie sich, denn der Vorgang an sich geht nicht mit Haarverlust einher. Wichtig ist, dass Sie ein mildes Shampoo nutzen und es mit der Haarpflege “nicht übertreiben”. 

Weniger Haare waschen verringert Haarausfall?

Haare waschen HaarausfallGepflegtes und wohlriechendes Haar sind im Leben ein Multiplikator der Sympathie. Um die Alltagsgerüche, gerade in Berufszweigen wie in der Küche, aus Ihrem Haar zu entfernen, sind tägliche Haarwäschen praktisch nicht wegzudenken. Dem steht nichts entgegen, da lediglich die Fehler beim Haare waschen zu Haarverlust führen können.

Stark reinigende Shampoos und kräftige Kopfmassagen bringen die Kopfhaut aus dem Gleichgewicht, wodurch sich der Ausfall verstärkt. Dass Ihnen das vermehrte Verlieren von Haaren vor allem während des Waschvorgangs auffällt ist ganz normal. Sie sehen die Haare in der Badewanne oder in der Dusche und bringen den Verlust direkt mit der Pflege in Verbindung.

Sie müssen Ihre Haare nicht seltener waschen, sondern das genutzte Shampoo und Ihr Vorgehen hierbei prüfen. Nutzen Sie milde Shampoos, die Sie nur marginal einmassieren und ohne große Reibung auftragen. Waschen Sie Ihr Haar nie zu heiß und vermeiden das Frisieren mit einer Bürste auf nassen Haar. Wenn Sie diese Empfehlungen beherzigen, werden Sie beim Haare waschen keinen Haarverlust in größerer Menge bemerken und können ganz entspannt für sauberes und gepflegtes Haar sorgen.

Neben der Vermeidung von Hitze beim Haare trocknen, sollten Sie auch zu starkes Rubbeln mit dem Handtuch auf dem Kopf vermeiden. Es ist ein Fakt, dass nicht das Haare waschen zu Haarverlust führt, sondern eher durch ungünstige und die Follikel schädigende Begleitumstände erzeugt wird.

Mythos oder Realität: Begünstigt häufiges Haare waschen den Haarverlust?

Haare waschen Haarausfall häufigesDieser Mythos lässt sich ohne Wenn und Aber entkräften. Sie können Ihr Haar durchaus täglich waschen, ohne dass Sie die Kopfhaut schädigen und die Grundlage für Haarverlust schaffen. Vermeiden Sie alle Produkte, die das Haar und die Kopfhaut austrocknen. Milde, pH-neutrale Shampoos sind für tägliche Haarwäschen die erste Wahl und führen grundsätzlich nicht zu dem hier behandelten Problem.

Ihr Haar reagiert auf Stress, der sowohl physischer wie psychischer Natur sein kann. Haben Sie Stress im Beruf oder fühlen sich sprichwörtlich nicht wohl in Ihrer Haut, kann es beim Haarewaschen zu Ausfall mit starker Ausprägung kommen. Hierbei handelt es sich um psychischen Stress, den Sie mit einer Umstellung Ihrer Gewohnheiten vermeiden können.

Aber auch die Haarwäsche selbst ist ein Stressfaktor, dessen Wirkung nicht unterschätzt werden sollte. Stark Kopfmassagen sind sehr angenehm und können die Durchblutung der Kopfhaut anregen. Werden die „Knetkuren“ mit den Fingernägeln und zu stark vorgenommen, bewirken sie allerdings das Gegenteil und können zur Schädigung der Haarfollikel beitragen.

Eine tägliche Haarwäsche mit lauwarmem Wasser und Lufttrocknung strapaziert nicht. Daher steht das häufige Haare waschen mit Haarausfall nicht in Verbindung und muss aus diesem Grund nicht aus Ihrem täglichen Pflegeprogramm verschwinden.

Was ein gutes Shampoo und Pflegeprodukte auszeichnet

Haare wachen HaarausfallIhr Haar braucht Feuchtigkeit. Austrocknende oder parfümierte Shampoos erzeugen ein Ungleichgewicht auf der Kopfhaut, das den Haarwuchs spürbar beeinflusst. Auch wenn Sie zum Beispiel unter Schuppen leiden, sollten Sie beim Haare waschen Haarverlust ausschließen, in dem Sie das spezielle Shampoo nicht für die tägliche Pflege nutzen. Ein gutes Shampoo erkennen Sie daran, dass es so wenig wie möglich Bestandteile hat und auf chemische Substanzen verzichtet.

Eine Haarwäsche kann durchaus auch nur mit lauwarmem Wasser und ohne ein spezielles Pflegeprodukt erfolgen.

Es ist nicht die Häufigkeit des Waschens, sondern der Einsatz chemischer Erzeugnisse, die zu Haarverlust führen und bei täglichen Waaschvorgängen stärker schädigen als bei der Anwendung einmal pro Woche.

Wenn Sie zum Beispiel eine Haartransplantation anstreben, oder die Behandlung bereits vorgenommen haben, sollte die postoperative Haarwäsche strikt nach Anweisung des Arztes erfolgen. Im folgenden Abschnitt gehen wir näher auf dieses Thema ein.

Postoperative Haarwäsche nach einer Eigenhaarimplantation

Sie haben lange überlegt und abgewogen, ob eine Haarimplantation für Sie in Frage kommt. Das Ergebnis war die Entscheidung, durch volles Haar neues Selbstbewusstsein zu erlangen und sich in der Öffentlichkeit wieder wohlzufühlen. Die Transplantation von Eigenhaar ist eine gute Lösung, um gegen diffuse, kreisrunde oder an den Geheimratsecken auftretende Alopezie vorzugehen.

Doch damit das Spenderhaar im Empfängerbereich anwächst und die kahlen Stellen verdichtet, müssen Sie sich gerade in den ersten Tagen und Wochen strikt an die Anweisungen des Arztes halten. Hier stellt die postoperative Haarwäsche besonders hohe Anforderungen an Sie. Es gibt nur ein Produkt, dass Sie für die Haarwäsche nach dem minimalinvasiven Eingriff nutzen dürfen und mit dem Sie sich beim Haare waschen vor Haarausfall schützen können.

In der Bio Hair Clinic bekommen Sie die Empfehlung, der Sie Folge leisten und die Sie beherzigen müssen. Anderenfalls, vor allem wenn Sie zum Beispiel wie bisher Anti-Schuppen-Shampoos nutzen, kann die postoperative Haarwäsche zur Schädigung der Follikel und letztendlich zum neuerlichen Haarverlust führen. 

Pflegeprodukte überprüfen, wenn Haare waschen Haarausfall verursacht!

Haare waschen Haarausfall verursachtNicht die Häufigkeit der Haarwäschen, sondern die verwendeten Produkte zur Pflege sind für den Haarausfall verantwortlich. Vor allem Anti-Schuppen-Shampoos und Cleansing Produkte schädigen die Kopfhaut, wodurch Ihr Haar ausfällt und den Anschein erweckt, dass es sich um einen reinigungsbedingten Haarverlust handelt. Allein die Umstellung auf ein mildes Shampoo kann die Problematik eindämmen und dafür sorgen, dass Sie fortan beim Haare waschen keinen Haarverlust mehr bemerken.

Besonders vorsichtig sollten Sie die postoperative Haarwäsche vornehmen. Haben Sie sich für eine Haartransplantation entschieden und Eigenhaar auf verkahlten Stellen Ihres Kopfes verpflanzen lassen, kann die falsche Auswahl von Pflegeprodukten die Heilung beeinträchtigen. Nutzen Sie hier ausschließlich das in der Klinik empfohlene Shampoo und gönnen den frisch verpflanzten Haaren in den ersten Tagen uneingeschränkte Ruhe.

Für den vermehrten Ausfall bei Haarwäschen gibt es unterschiedliche Gründe. Fakt ist aber, dass die Pflege an sich nicht als Ursache für das Problem in Frage kommt. Anders verhält es sich bei Shampoos und Pflegeprodukten, deren Auswahl in Drogerien und Supermarkten unendlich erscheint. Je milder die Haarpflege ist, umso weniger Haarausfall bekommen Sie und umso effektiver wirkt das Produkt im täglichen Einsatz.


DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN…

Haartransplantation Türkei Kosten

Finden Sie den richtigen Preis

 Haartransplantation Türkei vorher nachher

  Das sind die Resultate

Haartransplantation Türkei Forum

Häufig Gestellte Fragen

Haartransplantation Türkei Probleme

So verhindern Sie Unannehmlichkeiten !


Eine kostenlose Haaranalyse jetzt erhalten!

Z

Kostenlos

Z

Unverbindlich

Z

Professionell


Verbinden Sie sich direkt mit unserem Berater!

Melden Sie sich über WhatsApp